Mit proPlant expert.classic gegen Rapsschädlinge gezielt vorgehen: Artikel „Vorblüten- und Blütenschädlinge bekämpfen“ (Heft 1/2021 der Zeitschrift „Raps“)

In ihrem Beitrag „Vorblüten- und Blütenschädlinge bekämpfen“ in der Zeitschrift „Raps“ (1/2021, Seiten 21-25) beschreibt Ursula Furth von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen den Nutzen des Pflanzenschutz-Beratungssystems proPlant expert.classic: Es unterstütze Landwirte und Berater, einen guten Behandlungstermin gegen die Stängelrüssler zu finden. „Kennt man den Zuflugtermin auf seinen Schlägen wird anhand regionaler Witterungsdaten der Beginn der Eiablage bestimmt. So kann gezielt über einen geeigneten Behandlungstermin entschieden werden.“, schreibt Furth.

Dies zeigte auch im Frühjahr 2020 wieder ein Kohltriebrüssler-Versuch der Landwirtschaftskammer NRW am Standort Hemer im Märkischen Kreis: Nach dem Erstzuflug wurde bereits wenige Tage später der Bekämpfungsrichtwert überschritten. Es folgten mehrere warme sonnige Tage ohne Nachtfrost, so dass die Käfer schon nach wenigen Tagen Eier ablegen konnten. Eine Insektizdmaßnahme musste zügig erfolgen und reduzierte so den Befall deutlich:

Durch die Wettervorhersage warnte proPlant vor intensivem Zuflug ab 16.03. Die Gelbschalenkontrolle am 19.03. bestätigte die Prognose. Mit 63 Käfern war der Schwellenwert überschritten. An der Eireife-Prognose von proPlant wurden die Behandlungen terminiert: Die Behandlung kurz vor Eiablagebeginn am 26.03 reduzierte den Befall (Länge der Fraßgänge) deutlich. Die Behandlung am 07.04. kam zu spät: Die Käfer konnten bereits an mehreren Tagen Eier legen. Mit Hilfe von Wetterdaten zeichnet proPlant expert.classsic die Entwicklung der Schädlinge nach. Relevant sind Tage mit günstigen (gelb) und optimalen (rot) Bedingungen für Zuflug und Eiablage.

Vielleicht gefällt dir auch