proPlant expert: Ährenfusarium in Weizen/Triticale 2019

Dieses Beispiel aus unserem neutralen Pflanzenschutz-Beratungssystem proPlant expert.classic zeigt einen optimalen Termin für die Fungizid-Anwendung gegen Ährenfusarium in Weizen bzw. Triticale in diesem Jahr (Wetterstation Borken): Sofern ein erhöhtes Fusarium-Risiko vorliegt (z.B. in Maisfruchtfolgen, für Fusarium hoch anfällige Sorte) muss die Behandlung in der Blüte (Ähren vollständig geschoben und erste Staubbeutel sichtbar) kurz vor oder nach stärkeren Niederschlägen und hohen Temperaturen (Wärmegewitter) erfolgen. In diesem Beispiel war der Termin 5. Juni optimal: 2 Tage nach der möglichen Fusarium-Infektion am 3. Juni und 1 Tag vor der möglichen Infektion am 6. Juni. Von Behandlungen einige Tage früher oder später ist eine geringere Wirkung zu erwarten. Falls Gelbrost-Befall im Bestand vorhanden war und/oder zusätzlich Braunrost bekämpft werden sollte, war der 5. Juni auch ein sehr guter Termin. Die roten Punkte stehen für optimale Infektionsbedingungen, die gelben Punkte für günstige Infektionsbedingungen.

Vielleicht gefällt dir auch