Maiszünsler: Behandlung zum Hauptlarvenschlupf

Ist bei hohem Vorjahresbefall und CCM- oder Körnermais auf schwereren Böden eine chemische Behandlung des Maiszünslers notwendig, muss das Insektizid zum richtigen Termin platziert werden: Zum Hauptschlupf der Larven, bevor sie sich in den Stängel einbohren und dort für das Mittel nicht mehr erreichbar sind. Für das Befallsgebiet im Kreis Warendorf/Westfalen (Wetterstandort Ahlen) weist das Maiszünsler-Phänologiemodell von proPlant expert.classic am 05.07.2022 anhand der 7-tägigen Vorhersage eine Behandlung ab dem 9. Juli aus. Um auch die Larven der Falter vom 23/24. Juni mitzuerfassen, kann der Einsatz vorgezogen und bereits ab 5. Juli erfolgen. proPlant expert.classic bewertet anhand von Wetterdaten den Verlauf des Falterfluges, leitet daraus den Larvenschlupf ab und bestimmt das Zeitfenster für die Behandlung zum Hauptlarvenschlupf. Die Durchführung der Behandlung kann rechtzeitig geplant werden (Lohnunternehmer). Die Falterfänge in der Lichtfalle in der Nähe von Ahlen passen auch in diesem Jahr wieder gut zum von proPlant prognostizierten Zuflugverlauf.

Vielleicht gefällt dir auch